Geburtshilfe in der Asklepios Südpfalzklinik Germersheim

Heileurythmie

eine Bewegungstherapie aus der anthroposophischen Medizin

Der Begriff Eurythmie leitet sich aus dem Griechischen ab (eu = schön) und bedeutet übersetzt "der schöne Rhythmus". Als "schön" gilt dabei das Übereinstimmen von Innen und Außen, wenn innere Vorgänge zutreffend in äußerer Bewegung dargestellt werden, oder wenn umgekehrt die äußere Bewegung Inneres erlebbar macht.

Die Übungen wirken gezielt anregend, stärkend oder regulierend, vor allem auf die rhythmischen Vorgänge im Organismus, besonders auf Kreislauf und Atmung, aber auch auf Stoffwechselvorgänge, allgemeine Beweglichkeit, Koordination und Gleichgewicht.
Da Organe und Organsysteme durch Kreislauf und Atmung mit dem Gesamtorganismus in Zusammenhang stehen, erreicht die Heileurythmie sowohl die gesamte Bewegungsorganisation als auch einzelne Organfunktionen sowie die seelischen und geistigen Anteile im Menschen.

Die eurythmischen Bewegungen schaffen somit einen Zusammenhang von äußerer Bewegung und inneren, funktionalen Lebensvorgängen des Organismus. Dabei versteht sich Heileurythmie als einem Arzneimittel vergleichbares Bewegungs-Heilmittel.
 

  • jeden Dienstag, ganztägig, Kurse möglich

 

Anmeldung über das Sekretariat der gynäkologischen Ambulanz
Inge Kaiser, Tel. 07274-504-261