Geburtshilfe in der Asklepios Südpfalzklinik Germersheim

Mutter-Kind-Bindungsanalyse

Die Begegnung mit Ihrem ungeboren Kind steht im Mittelpunkt.

Die Mutter-Kind-Bindungsanalyse bietet die Möglichkeit, in eine tiefe Beziehung zu Ihrem noch nicht geborenen Kind zu treten. Sie nehmen direkten Kontakt zu Ihrem Baby auf und festigen so Ihre Bindung zu ihm.
Damit steigern Sie das bewusste Erleben Ihrer Schwangerschaft und erleichtern sich und Ihrem Kind die Geburt und sein nachfolgendes Leben.

Für wen eignet sich die Bindungsanalyse?

Die Bindungsanalyse eignet sich grundsätzlich für jede Schwangere.

Sie empfiehlt sich besonders dann, wenn Sie sich durch Ihre jetzige oder vorhergehende Schwangerschaft belastet fühlen oder gefühlt haben.

Ängste in Bezug auf die aktuelle Schwangerschaft oder Geburt, frühere Schwangerschaftsabbrüche, Fehlgeburten, Kaiserschnitt oder Frühgeburten beeinflussen unmittelbar Ihr heranwachsendes Kind im Mutterleib.
In der Bindungsanalyse erhalten Sie Raum und Gelegenheit, diese und andere Erfahrungen zu verarbeiten und zu integrieren.

Wöchentlich finden ein bis zwei Sitzungen in der Praxis statt. Insgesamt werden mindestens 20 Sitzungen benötigt, weshalb es empfehlenswert ist, bereits in der Mitte der Schwangerschaft - oder auch schon früher - zu beginnen.

nähere Infos:

Petra Paul, Tel.: 06341/84405 und 
Birgit Pügner, Tel.: 06344/929389
www.bindungsanalyse.de

Flyer Bindungsanalyse.pdf
PDF-Dokument [2.1 MB]